Geschichten
Image Hosted by ImageShack.us
Chapter 1
 
1/1
 
Das Mädchen schirmte ihre großen, grauen Augen gegen die grellen Sonnenstrahlen ab und blickte durch das eiserne Tor in das dahinter liegende Grundstück.
"Hallo? Ist hier jemand? Hallo! MAcht mal bitte jemand dieses dämliche Tor auf?" Wiederholt prüfend rüttelte das Mädchen an dem verschlossenen Tor. Doch es lies sich keinen Millimeter bewegen. Die dicke Eisenkette war fest um die Torstäbe gewickelt und hielten es stur an seinem Platz. Seitdem sie vor 15 Minuten ihren Motor abgestellt hatte rief sie sich vor dem verschlossenen Tor die Stimmbänder wund. Doch die einzigen die auf ihre Rufe reagierten waren die Raben auf den Wiesen und Feldern um sie herum. Frustriert ging sie zu ihrem Auto zurück und lies sich auf den Sitz fallen. Sie griff neben sich und zog aus ihrer Tasche den Brief, der ihr vor 3 Tagen den Tod ihres Goßvaters, Eric Carpenter mitgeteilt hatte. Der brief war von seinem Notar geschrieben worden und erhielt, neben der traurigen Nachricht, eine Einladung in das "Moon Rose Castle". Ihr Großvater hatte bis zu seinem Tod vor zwei Wochen in diesem Schloß, das irgendo hinter dem riesigen Eisentor lag, gewohnt. Seufzend legte das Mädchen den Brief wieder beiseite. Darin stand das es einen Gärtner gäbe, der sie auf das Grundstück lassen sollte. Doch von Charles Keel, dem besagten Gärtner, war keine Spur zu sehen.
Verzweifelt schloß das Mädchen die Augen und lehnte den Kopf zurück. Sie überlegte was sie nun tun sollte. Noch sehr viel länger woltle sie nicht so dumm vor diesem riesen Tor stehen und darauf warten das jemand sie reinlies. Aber sollten etwa die ganzen 6 Stunden Fahrt umsonst gewesen sein? Damit wollte sie sich auch nicht zufrieden geben. Abermals seufzte sie tief aus und schloß die Augen. Ein paar Minuten lang verharrte sie reglos und in Gedanken versunken auf ihrem Sitz. Als jemand neben ihrem Kopf ans Fenster klopfte schreckte sie hoch. Ihr Herz raste als sie den Kopf wandte und einem alten Mann ins Gesicht blickte.
"Miss Carpenter?"
"Was?" Das Mädchen blinzelte verwirrt und lies die Fensterscheibe mit einem Knopfdruck nach unten gleiten.
"Sind Sie Sue Ellen Carpenter?"
"J...ja! Ich bin Sue Ellen. Und Sie? Sie sind bestimmt Mister Keel?" Sue lächelte dem mann freundlich zu. Ihr Herzschlag beruhigte sich langsam wieder. Hier stand nun der verschollene Gärtner. scheinbar waren die 6 Stunden Fahrt wohl doch nicht umsonst gewesen.
"Genau. Aber nennen Sie mich doch Charles." Der Mann lächelte und seine goldgefleckten Augen strahlten. Um seine Augen und seinen Mund bildeten sich Lachfältchen. "Tut mir Leid wenn ich Sie erschreckt habe, Miss. Und das Sie warten mussten.  Eigentlich sollte ich mich ja den ganzen Tag in der Nähe des Tores aufhalten. Doch ich musste vorhin ein wichtiges Telefonat führen. Ich hoffe Sie mussten nicht zu lange warten."
Sue schüttelte den Kopf.
"Nein. So lange habe ich nun auch wieder nicht gewartet. Auserdem hätte ich von unterwegs ja Bescheid geben können. Also habe ich selber Schuld daran.", erwiderte sie lächelnd. Charles nickte dankend und abermals lächelte er sie an und sein altes Gesicht hellte sich auf. Dann trat er einen Schritt zurück und winkte Sue Ellen durch das Tor. Zum ersten mal seit 5 Jahren fuhr sie wieder einmal an den Hecken entlang, die gewundene Auffahrt hinauf die zum Eingang der Hauses führte.  Hinter ihr schloss der Gärtner das Tor und legte die schwere Eisenkette wieder fest um die Stäbe und verschloss das Tor..
 
fortsetzung folgt
#1 #2
Gratis bloggen bei
myblog.de